Sonntag, 21. Juli 2013

Walenpfad

Heute war es soweit, Wetter und Zeit stimmten um den Walenpfad zu begehen. Dieser Weg gilt als einer der schönsten Höhenwege der Schweiz. Er verbindet die Bannalp mit Engelberg.
Es war ein Erlebnis der Sonderklasse: Der Weg ist gut gepflegt und nicht besonders schwierig, das Panorama ist spektakulär, das Wetter war gut.
Anreise nach Wolfenschiessen, Postauto nach Oberrickenbach, Seilbahn Fell-Chrüzhütte, und um neun Uhr konnte ich los. Ich brauchte für den Weg etwa dreienhalb Stunden. Ein Diaschau-Video findet man hier.
Und jetzt die Abfahrt mit dem Skyver: Anfänglich auf dem Weg über Rigidalstaffel nach Ristis lief es super, dann erwischte ich einen etwas anspruchsvollen Weg über Bord nach Engelberg, aber auch der war meist fahrbar. Der Skyver ist mit dem grossen leichten Rad sehr wendig und sehr geländegängig, aber auch der Strasse bei höheren Geschwindigkeiten nicht sehr stabil.
In Engelberg wollte ich der Aa nach nach Wolfenschiessen, aber der Weg war anders an in Erinnerung, wohl wegen Wasserschäden neu erstellt und im unteren Teil gesperrt.
So fuhr ich auf der Strasse bis Grafenort und musste dann noch viel schieben bis Wolfenschiessen. Besser hätte ich die Bahn ab Grafenort genommen.
Aufgefallen: Die extrem vielen Seilbahnen in diesem Tal, davon transportieren einige auch Passagiere, heute vor allem auch Gleitschirmflieger. Da werde ich noch einiges ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen