Samstag, 30. Juli 2016

Wien - Mehlspeisen ade - Paleofood juhee


Anfang Juli flogen Freund Stephan und ich nach Wien im Rahmen unserer Reisen "Auf den Spuren der Habsburger".
Neben vielen schönen Bauten der Habsburger wie Hofburg, Schönbrunn und anderen entdeckten wir auch die moderne Seite von Wien.
So faszinierte mich dieses Lokal wegen seines speziellen Namens. Aber wirklich in den Bann gezogen hat mich das Lokal, dessen Namen man rechts im Fenster gespiegelt sieht - VON WALDEN.
Wir kehrten dort ein, weil ich einen Coldbrew Coffee probieren wollte. Der Kaffee war gut, aber dann sah ich eine spezielle Menükarte mit Paleogerichten und ass dann einen Beef Stew, welcher vorzüglich schmeckte. Der Inhaber erklärte mir kurz, was Paleo-Ernährung ist und ich war angekickt.
Man isst wie in der Steinzeit.
In den folgenden zwei Wochen hielt ich mich daran:
- kein Zucker (mache ich schon länger)
- keine Kohlenhydrate, speziell keine Produkte aus Getreide, ade Brot, Teigwaren, nur noch wenig Kartoffeln
- keine Hülsenfrüchte
- keine Milchprodukte (Käse ass ich trotzdem, aber fast keine Milch mehr)
- viel Fleisch und Fisch
- viel Fett
- viel Gemüse
- viele Eier
- wenig Obst
Die Grundidee: Der Körper stellt sich vom Insulin/Kohlehydratstoffwechsel auf den Fettstoffwechsel um. Man läuft also den ganzen Tag im Fettstoffwechsel und kann fliegend auf die Verdauung von eigenen Körperfetten wechseln. Dadurch gibt es keine Hungeräste mehr.
Die Wirkung: In der nächsten Woche gingen wir auf eine steile Wanderung im Tessin und ich stieg und stieg ohne Mühe. Hoppla! Ende der Woche war ich zwei Kilo leichter, sieh an, sieh an.
In der folgenden Woche startete unsere Bärentrek-Tour (siehe folgender Post). Beim Aufstieg auf die kleine Scheidegg und erst recht beim Aufstieg auf die Sefinenfurgge stieg ich mit lang nicht mehr gekannter Energie den Hang hinauf. Auf so etwas hatte ich lange gewartet. Das Wandern ging viel leichter.
Also werde ich mit meiner Familie Paleo-Food während längerer Zeit ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen